Apple Ade

Ich war die letzten 20 Jahre ein sehr großer Apple Verfechter und gezielt in der Bildbearbeitung wurde mir kein Wunsch offen gelassen. Mein Macbook aus 2014 die erste Retina Serie hat mir die letzten Jahre wirklich viel von dem zurückgegeben was ich dafür bezahlen musste.
Dieses Jahr sollte es nun ein neues sein, doch die Keynote von Apple machte alles zunichte. Das Gerät was die Leistung meines alten Gerätes hat nur jetzt in neu würde mal eben 3100€ kosten. Dazu dann etliche Adapter um Thunderbold Display und die ganze andere Hardware die ich für die Bildbearbeitung benötige mit etwa 300€. Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen.. 3100€ und du kannst nicht einmal dein iPhone an dein Macbook anschließen? geschweigen den dein 27″ und 34″ Monitor.

Für mich war an dieser Stelle Feierabend mit Apple.
Ich habe mir dann einmal die Eckdaten von meinem Gaming PC angeschaut und diesen kurzerhand um etwas Hardware erweitert.

So arbeite ich jetzt mit einem i7 K Version, 16GB DDR4, 2 SSD im Raid, und eine dicke HDD für die Datenbank der Bilder. Mit das teuerste war dann die Grafikkarte 1070 mit 8GB Speicher drauf.

Ein erster Start mit Capture One und ich bin fast vom Stuhl gefallen so viel Speed hat das Ding.
Also ab in die Bearbeitung mit dem ersten Bild.. doch wir reden hier von Windows.. und Windows ohne Probleme gibt es nicht.. Mein Wacom Intus Pro reagiert nur noch sehr träge in der Retusche mit Stempel und Co.. 2 Sekunden gedrückt halten um eine ALT Fläche auszuwählen, dauerndes aufpoppen der Stifteinstellungen, automatisches füllen der Ebenen wie von Zauberhand… Gott was habe ich das fluchen bekommen.

Heute nach fast 2 Wochen bin ich dem Problem noch einmal nachgegangen und habe einen Post auf einer Webseite gefunden.
Hier tippen, da ein Häckchen raus und schon waren die ersten Probleme verschwunden.. dann noch die Treibersteuerung von Windows für den Stift verbieten und tadaaa das Intuis Pro reagiert wieder genauso fix und genau wie am Macbook.

Für die Leute die ein ähnliches Problem haben, lege ich die Seite hier mal als Link ab.
https://danieldanielfoto.com/probleme-mit-wacom-intuos-pro…/

Zum guten Schluss kann ich jetzt wirklich sagen das meinem Windows Arbeitstier hier nichts mehr meinem Macbook nachsteht. Ich finde das Apple hier ganz klar den falschen Weg gegangen ist.
Klar ich hätte einen iMac nehmen können, da diese noch die Schnittstellen alle haben, aber ich lasse mir von keinem Hersteller meinen Workflow vorschreiben.
In Zukunft arbeite ich auf Windows Basis und bin damit echt Glücklich…